Glasfaser für die Samtgemeinde Ahlden

htp will ausbauen

 

Hannover, 16. September 2020 – „Eine Glasfaserleitung direkt bis ins Haus mit Bandbreiten bis 1.000 Mbit/s ist die stabilste und hochleistungsfähige Internet-Verbindung, die es gibt“, sagt htp Geschäftsführer Thomas Heitmann. Deshalb will htp in der Samtgemeinde Ahlden Glasfaser direkt bis in die Häuser verlegen. Der regionale Anbieter wird auf eigenes finanzielles Risiko ausbauen. Voraussetzung ist daher, dass 40 Prozent der Haushalte pro Ort in der sogenannten Aktionsphase einen glasfaserbasierten Anschluss bei htp beauftragen.

In Grethem beginnt die Aktionsphase am 9. November und in Büchten am 23. November. Die Aktionsphasen für die weiteren Orte der Samtgemeinde werden rechtzeitig bekannt gegeben. Ende 2022 soll der Glasfaser-Ausbau abgeschlossen sein. Detaillierte Informationen werden die Einwohnerinnen und Einwohner zeitnah erhalten: htp wird Postwurfsendungen in die Briefkästen verteilen und Beratertage veranstalten.

Die Samtgemeinde Ahlen hat in den letzten Jahren eine Rahmenplanung erarbeiten lassen. Dadurch konnten bei kommunalen Bauprojekten im Rahmen von Tiefbauarbeiten Leerrohre mitverlegt werden, was den Glasfaser-Ausbau nun deutlich effizienter macht. „Wir arbeiten seit Jahren konstruktiv mit htp zusammen“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Carsten Niemann. „Deshalb haben wir proaktiv Infrastruktur vorbereitet, was die Entscheidung bei htp, den Ausbau eigenwirtschaftlich umzusetzen, positiv beeinflusst hat. Die Voraussetzungen für den Bau eines stabilen und hochleistungsfähigen Glasfaser-Netzes ist damit geschaffen. Nun liegt es an unseren Einwohnerinnen und Einwohnern, die Chance zu ergreifen und die 40-Prozent-Quote zu erfüllen.“ Auch htp-Bestandskunden, die von der alten auf die zukunftsfähige Technik wechseln, zählen für diese Quote. Ist die Aktionsphase verstrichen, wird htp für längere Zeit keine Glasfaser-Aufträge mehr entgegennehmen können. Denn der nachträgliche Ausbau einzelner Adressen würde sowohl finanziell als auch zeitlich den Rahmen des Projektes sprengen.

Seit 2015 ist htp in der Samtgemeinde aktiv und optimiert kontinuierlich die Internet-Versorgung. „Im ersten Schritt haben wir Glasfaser bis in die Orte verlegt, um als Zwischenlösung Bandbreiten von 50 und 100 Mbit/s anbieten zu können“, erklärt Thomas Heitmann. „Jetzt folgt mit der Verlegung der Glasfaser bis in die Häuser der finale Ausbau.“

PR-Kontakt

Wünschen Sie ausführliche
Informationen zu htp?

htp GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kathrin Mackensen
Mailänder Straße 2
30539 Hannover

Telefon 0511 - 60 00 13 10
Telefax 0511 - 60 00 13 99
E-Mail: k.mackensen@htp.net