Hämelerwald und Immensen erreichen Quote

htp startet Aktionsphase für Röddensen und Kolshorn

 

Hannover, 5. Januar 2022 - Hämelerwald und Immensen haben die Quote erreicht: Deutsche Glasfaser und htp werden Glasfaser bis in die Gebäude verlegen. Insgesamt haben sich 46 Prozent der Haushalte in Hämelerwald und 52 Prozent in Immensen für Glasfaser entschieden. Immensen hat die Quote weit vor Fristende erreicht, die Aktionsphase läuft noch bis zum 21. Januar. Wer sich hier noch nicht für einen kostenlosen Glasfaser-Anschluss entschieden hat, hat bis zu diesem Termin noch die Gelegenheit. Nach Ablauf dieser Phase müssen Interessierte mit Kosten von ca. 3.000 € für einen Glasfaser-Anschluss rechnen.

Steinwedel hat die Quote noch nicht erreicht, allerdings läuft hier die Aktionsphase, in der der Glasfaser-Hausanschluss kostenlos ist, bis zum 7. Februar. Für Arpke und Sievershausen steht der Ausbau bereits fest.

Nach Fristende beginnt eine rund viermonatige Planungsphase, in der die genaue Streckenführung für die Trasse festgelegt wird. Zur Planung gehören auch Vor-Ort-Termine mit den Besitzerinnen und Besitzern der Gebäude, bei denen die Leitungsführung über die Privatgrundstücke besprochen und protokolliert wird.

Weiter geht es in Röddensen und Kolshorn mit dem aus den anderen Orten bekannten Verfahren: htp wird in den nächsten Tagen seine Bestandskunden in Röddensen und Ende Januar in Kolshorn telefonisch über das Vorhaben informieren. Ebenfalls im Januar verteilt htp an sämtliche Haushalte der Orte Informationsmaterial. In Röddensen läuft die Aktionsphase bis zum

1. März und in Kolshorn bis zum 18. April. Nur wenn sich bis zu diesen Terminen 40 Prozent der Haushalte je Ort für Glasfaser entscheiden, werden Deutsche Glasfaser und htp ausbauen.

Weitere Informationen unter www.htp.net/glasfaser/lehrte

PR-Kontakt

Presseanfragen:

Kathrin Mackensen
0511/6000-1310
k.mackensen@htp.net

Anfragen zum
Glasfaser-Ausbau:

0800/222 9 111
glasfaser@htp.net