Hemmingen beauftragt Glasfaser für städtische
Einrichtungen

Harkenbleck erreicht Quote

 

Hannover, 7. April 2022 – Die Stadt Hemmingen beauftragt die Glasfaser-Versorgung für 15 städtische Einrichtungen in Arnum, Harkenbleck und Hiddestorf. Bürgermeister Jan Christoph Dingeldey und htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann haben heute die Verträge unterzeichnet. „Für die Digitalisierung unserer Stadt ist Glasfaser eine wichtige Voraussetzung“, sagt Jan Christoph Dingeldey. „Deshalb haben wir für Kindergärten, Schulen und Feuerwehr die moderne Anbindung beauftragt.“

Gute Nachrichten gibt es auch für Harkenbleck. Der Ortsteil hat die Quote von 40 Prozent erreicht, der Ausbau soll Anfang Juni beginnen. Noch besteht allerdings hier die Möglichkeit, einen kostenlosen Hausanschluss zu beauftragen. Denn die Frist endet erst am 15. April. Arnum ist von diesem Ziel noch weit entfernt. Hier haben sich erst knapp 28 Prozent der Haushalte für Glasfaser entschieden und die Frist endet am 29. April. „Wer jetzt keinen Vertrag abschließt, wird sich später ärgern“, warnt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. „Denn die Verlegung der Glasfaser auf dem privaten Grundstück bis ins Haus ist nur innerhalb unserer Aktionsphase kostenlos.“

In Hiddestorf und Ohlendorf läuft der Ausbau nach Plan: Die Tiefbauarbeiten sind abgeschlossen und die meisten Anschlüsse bereits aktiviert. Die übrigen Aktivierungen finden nach Ostern statt.

PR-Kontakt

Presseanfragen:

Kathrin Mackensen
0511/6000-1310
k.mackensen@htp.net

Anfragen zum
Glasfaser-Ausbau:

0800/222 9 111
glasfaser@htp.net