Drohnenflüge für Glasfaser

htp bereitet weiteren Tiefbau vor

 

Hannover, 28. Mai 2021 – htp bereitet den Tiefbau für weitere Orte im Landkreis Hameln-Pyrmont vor. Zwischen dem 31. Mai und dem 11. Juni werden in Aerzen, Großenberg, Bessingen und Bisperode die Oberflächen für die Glasfaser-Trassen mit Hilfe einer Drohne aufgenommen. Die DIMAnet GmbH führt diese Drohnenflüge im Auftrag von htp durch. Wann genau die Maschine startet, hängt allerdings vom Wetter ab. Bei Regen und Sturm sind keine Flüge möglich. Die Aufnahmen der Drohne sind Grundlage für den Tiefbau. Die aufgenommenen Bilder werden lediglich zur internen Planung verwendet und nicht veröffentlicht.

Ab dem 4. Quartal 2021 will htp die Glasfaser-Anschlüsse in Großenberg in Betrieb nehmen, ab dem 1. Quartal 2022 in Bessingen und Bisperode.

Durch Aerzen soll die Haupttrasse Richtung Emmern, Kirchohsen, Hagenohsen und Voremberg führen, sofern sich diese Orte für Glasfaser entscheiden. Durch die Vermessung will htp sichergehen, dass der Ausbau zügig beginnen kann, wenn die 40-Prozent-Marke erreicht wird.

Aktuell sind im Landkreis Hameln-Pyrmont 31 Orte am Glasfasernetz, in 15 weiteren Orten laufen die Tiefbauarbeiten oder die Inbetriebnahmen der Anschlüsse.

Unter www.htp.net/glasfaser/landkreis-hameln-pyrmont hat htp weitere Informationen zum geplanten Ausbau veröffentlicht.

PR-Kontakt

Presseanfragen:

Kathrin Mackensen
0511/6000-1310
k.mackensen@htp.net

Anfragen zum
Glasfaser-Ausbau:

0800/222 9 111
glasfaser@htp.net