Quote erreicht in Almhorst, Kirchwehren und Lathwehren

htp baut Glasfaser

 

Hannover, 9. November 2021 – Großer Erfolg für Almhorst, Kirchwehren und Lathwehren: In den Seelzer Ortschaften ist die Nachfrage nach Glasfaser-Anschlüssen besonders hoch. Zwei Wochen vor Fristende haben die drei Orte die Quote teilweise weit überschritten. In Lathwehren haben sich schon über 56 Prozent der Haushalte für Glasfaser entschieden, in Almhorst 50 Prozent und auch Kirchwehren hat mit rund 42 Prozent das Ziel erreicht. Voraussetzung für den Ausbau war eine Quote von 40 Prozent. „Ein toller Erfolg“, freut sich Seelzes Bürgermeister Alexander Masthoff. „Das zeigt sehr deutlich, wie wichtig unseren Einwohnerinnen und Einwohnern eine stabile Internetversorgung ist.“

Noch bis zum 22. November läuft die Frist für die drei Ortschaften. Wer sich bisher nicht für einen Glasfaser-Anschluss entschieden hat, sollte die Zeit bis zum Fristende nutzen. Denn nur jetzt ist der Hausanschluss kostenlos. Später wird htp einen Baukostenzuschuss in Höhe von 2.975 Euro berechnen.

In den nächsten Wochen wird das Unternehmen mit den Detailplanungen für den Ausbau beginnen. Zurzeit lässt htp für rund vier Wochen eine Drohne fliegen. Die Aufnahmen dienen als Grundlage für die Planungen, werden nur intern verwendet und nicht veröffentlicht. Im Frühjahr 2022 will htp in den Seelzer Ortschaften mit den Bauarbeiten beginnen und bis Herbst 2022 abschließen.

PR-Kontakt

Presseanfragen:

Kathrin Mackensen
0511/6000-1310
k.mackensen@htp.net

Anfragen zum
Glasfaser-Ausbau:

0800/222 9 111
glasfaser@htp.net